Softwarethematik bei Dieselmotoren

Sehr geehrte Kunden und Freunde der Marke ŠKODA,

Sie haben vielleicht darüber gelesen oder davon gehört, dass das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) grünes Licht für die Instandsetzung aller Fahrzeuge der Marken Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi und Seat gegeben hat, die von der Dieselthematik des Motorentyps EA189 betroffen sind. Die für die Typgenehmigung von ŠKODA Automobilen zuständige Behörde ist die Vehicle Certification Agency (VCA) in Großbritannien. Derzeit befinden wir uns im engen Austausch der VCA und gehen davon aus, dass auch wir zeitnah mit der Umsetzung der Rückrufaktion für die noch ausstehenden Fahrzeuge beginnen können.

Sobald uns die Freigabe der VCA vorliegt, werden wir Sie darüber und über das weitere Vorgehen umgehend informieren. Bis dahin bitten wir Sie um Ihre Geduld. Wie Sie wissen, können Sie Ihr Fahrzeug bis zum Zeitpunkt des bevorstehenden Rückrufs uneingeschränkt nutzen. Es ist technisch sicher und fahrbereit. Sie dürfen mit Ihrem Auto auch innerstädtische Umweltzonen befahren.

Von der ŠKODA Rückrufaktion sind ausschließlich Fahrzeuge mit Dieselmotor en vom Typ EA189 betroffen. In der EU werden ŠKODA Neufahrzeuge nicht mehr mit diesen Motoren angeboten.

Um sofort festzustellen, ob Ihr Fahrzeug zu den betroffenen Automobilen gehört, können Sie unsere Online-Abfrage am Fuß dieser Seite nutzen. Sie müssen dort nur die Fahrgestellnummer Ihres Autos eingeben. Selbstverständlich können Sie sich auch gern an einen Händler Ihrer Wahl oder die ŠKODA Kundenbetreuung (emission@skoda-auto.de) wenden sowie unsere Hotline über die kostenlose Rufnummer 0800 4424 24 6 anwählen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Fragen- und Antwortenkatalog zum Thema